3 Gründe – warum du immer den/die falsche/n Partner/in in deinem Leben ziehst?

falsche Personen

swehrlein Frauen, Männer, Tipps für Singles

Du lernst einen wunderbaren Mann kennen. Anfangs ist er an dir interessiert und plötzlich distanziert er sich von dir. Er behandelt dich nicht gut oder hat dich enttäuscht. Oder du bist der Meinung, dass all die guten Männer bereits vergeben sind. 

Ist es dir schon öfter passiert? Dann ist es jetzt an der Zeit darüber nachzudenken, warum du immer den falschen Partner in deinem Leben ziehst. 

Liebe Männer, dieser Blogbeitrag ist nicht nur für Frauen gedacht. Für mich ist es einfacher, wenn ich den Blog in einer einheitlichen Form schreibe, sonst müsste ich immer zwischen beiden Varianten hin und her wechseln. Ich danke für euer Verständnis!

1# Falscher Partner: Der erste Grund könnte sein, dass du zu nett zu ihm warst.

Wir lernen von Grund auf immer nett zu anderen Menschen zu sein. Am besten versuchst du deine eigene Meinung zu unterdrücken, weil du Angst hast, dass derjenige nicht mehr mit dir reden wird oder sauer auf dich sein wird. 

Deine Eltern haben wahrscheinlich nicht mehr mit dir geredet oder dir nicht die Liebe gegeben, die du von ihnen erwartet hättest. Da sie so sehr mit sich selbst, durch die Arbeit oder von anderen Dingen beschäftigt waren und es ihnen gar nicht bewusst war. Du projizierst ihr Verhalten auf dich und du denkst, du bist nicht lieb genug zu deinen Eltern gewesen. 

Solche Erlebnisse werden sich ganz tief in deinem Unterbewusstsein verankern haben und es kann sich durch dein ganzes Leben ziehen. Das ist immer ein fortlaufender Teufelskreislauf, indem du das Gefühl hast, nicht mehr aus dem aussteigen zu können. Du hast sehr wahrscheinlich Angst vor Ablehnung. Sobald ein ähnliches Erlebnis in deiner Präsens eintritt, wird sich das Unterbewusstsein daran erinnern und darauf reagieren. 

Wenn du bereits Gefühle für einen Mann hegst, siehst du ihn und dich schon  in einer Partnerschaft, bevor es richtig angefangen hat. Dann kannst du schnell in die  emotionalen Abhängigkeit geraten, wenn du mehr in ihn investierst, als er in dich. 

Der Mann behandelt dich nicht gut. Du denkst wiederum, du warst nicht nett genug und versuchst immer wieder durch deine nette und zuvorkommende Art seine Aufmerksamkeit auf dich zu ziehen. Für den Mann wirkt es unattraktiv und komisch, weil du dich unter deinem Wert verkaufst. Er weiß, er kann dich jederzeit wieder haben.  Er geht auf Distanz und schaut sich nach einer anderen Frau um. 

Lerne hier einfach deine Grenzen zu ziehen und diese auch zu verteidigen. Bleibe bei deiner Würde. So wirkst du auf dem Mann weitaus wertvoller. 

2# Der zweite Grund könnte sein, du lehnst die Andersartigkeit des anderen Geschlechts ab.

Vielleicht denkst du, das sehe ich nicht so. Denke mal darüber nach, wenn du mit deinen Freundinnen über einen Mann oder mehreren Männer gesprochen habt.

Wie reagierst du darauf, wenn eine Freundin über einen Typen spricht und er ein bestimmtes Verhalten an den Tag legt, was nicht deiner Erwartungen entspricht? Dann fallen Sätze, wie “Typisch Mann!”, “Männer sind Schweine!” uvm. 

Oder vielleicht hat dir deine Mutter mal gesagt: “Pass auf, die Männer sind nicht vertrauenswürdig.” Dein Vater blieb länger, als geplant, bei der Arbeit. Deine Mutter war oft traurig und wütend auf deinen Vater, weil er nicht für euch da war. Sobald dein Vater nach Hause kam und haben sich deswegen oft gestritten. Vielleicht haben sie sich letztendlich voneinander getrennt. Du hast dir vielleicht als Kind zu dir selbst gesagt, so möchte ich nicht in einer Partnerschaft leben. 

Du gerätst dadurch von einer Extreme in die andere und wirkst härter auf Männer. Der Mann sieht dich als seinen Rivalen an, wenn deine weiblichen Eigenschaften verloren gegangen sind und du die männlichen Attribute übernimmst. 

Wenn du sauer auf das andere Geschlecht bist, dann lege einen Gang zurück und betrachte diese Situation neutral und liebevoll. Nimm einfach das wahr, was gerade da ist. Es ist immer gut von der Beobachterrolle heraus zu betrachten. So wirst du mehr an Klarheit gewinnen. 

Betrachte es von einer positiven Seite an. Eine Andersartigkeit ist interessanter, da es Ecken und Kanten hat. Akzeptiere das andere Geschlecht und versuche dich in andere Person hineinzuversetzen. Dann verstehst du auch die Sicht, die des anderen Menschen. 

3# Der dritte Grund könnte sein, dass du nicht auf deine innere Stimme gehört hast. 

In der Kennenlernphase hast du dir einiges von dem Mann gefallen lassen. Du hattest wahrscheinlich bei einem Konflikt ein schlechtes Gefühl bekommen. Des Friedens willen, hast du nachgegeben und hast einfach deine innere Stimme ignoriert. Vielleicht hast du dir gedacht, du kannst deinen potenziellen Partner erziehen oder verändern. Du hast dir eingeredet, dass es nur eine temporäre Phase wäre und es sich bald alles zum Guten wenden würde.

Die Wahrheit ist, du kannst niemals einen Menschen ändern. Wenn sich ein Mensch ändern würde, dann muss er es selbst wollen. Die Veränderungen, die du bei jemandem bewirken kannst, ist,  dass du selbst an dir etwas veränderst.

Wenn dir bestimmte Eigenschaften oder Dinge an deinen Partner stören, die du so nicht akzeptieren kannst. Dann ist es an der Zeit sich von diesem Mann zu trennen. So bist du frei für etwas Neues. Loslassen kann dir dabei helfen, dass du etwas bewirken oder verändern kannst.

Wenn du frei bist, dann kommst du aus dieser emotionalen Abhängigkeit heraus und kannst dich eher wahrnehmen und durchatmen. Du nimmst die Situation aus einer anderen Perspektive wahr. Deine Energie ist wieder im Fluss und du wirst dadurch ruhiger und entspannter. 

Im glücklichen Zustand wirst du positive Dinge im Leben anziehen. Vielleicht auch den Partner, den du dir schon immer gewünscht hast.

Und noch etwas…

Lass dir Zeit bei der Suche nach dem richtigen Partner. Schaue erst mal auf dich, dass du ein glückliches Leben führst. Wenn der potenzielle Partner in Sicht ist, fliege nicht gleich aus allen Wolken und lasse auch nicht alles Stehen und Liegen für ihn. 

Es kann passieren, dass du wieder in das alte Beziehungsmuster zurückfällst. Bleibe weiterhin bei dir, denn der wichtigste Mensch in deinem Leben, bist immer noch du. Betrachte diese Beziehung als Bonus in deinem Leben. 

Nähe und Distanz sollten in der Partnerschaft im Gleichgewicht sein, deswegen rate ich jeder Frau und jedem Mann auch in der Partnerschaft seine Hobbys nachzugehen und die Freundschaften zu pflegen.  

Willst du mehr in deinem Leben etwas bewirken? Dann warte nicht solange darauf, sondern tue etwas dafür. Klicke hier auf dem roten Button.

Für eine gesunde Partnerschaft gehört auch dazu deine Weiblichkeit oder Männlichkeit zu stärken. Klicke hier ->Männlichkeit stärken oder klicke hier -> Was bedeutet es, weiblich zu sein?

Übrigens, veröffentliche jeden Montag einen neuen Blogbeitrag.

Bei Fragen zu bestimmten Themen über Beziehungen oder Selbstliebe, kannst du mich jederzeit kontaktieren! Ich freue mich von dir zu lesen.  

Alles Liebe

Sharon

Geschrieben von

Miss Shari

Sharon Wehrlein ist Selbstliebe Coach. Sie hilft Frauen und Männer ihre Selbstliebe zu stärken für eine glückliche Bindung.

Das könnte dir auch gefallen …

Selflove

Wie kannst du durch Selbstliebe die erfüllte Partnerschaft leben?

Ja, ich will eine glücklich Beziehung! Selbstliebe ist für eine glückliche Beziehung sehr wichtig. Wenn du dich selbst lieben kannst, […]

nur Sex will

7 Anzeichen; dass er/sie nur Sex will, durch Selbstliebe loslassen?

Vereinbare jetzt ein kostenloses Erstgespräch mit mir! Du triffst dich regelmäßig mit einem Mann/einer Frau. Du weißt nicht, ob er/sie […]

Schwangerschaft

Wie wichtig ist Selbstliebe und Sex in der Schwangerschaft?

Buche jetzt ein kostenloses Erstgespräch mit mir! Das erste Anzeichen der Schwangerschaft ist das Aussetzen der monatlichen Regel. Durch die […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.