Dein (potenzieller) Partner geht auf Distanz. Bleib in Selbstliebe.

Distanz

swehrlein Beziehungstipps, Selbstliebe, Tipps für Singles

Es hat alles so schön begonnen, dein (potenzieller) Partner hat dir ein Menge Aufmerksamkeit geschenkt. Er hat dich durch die schönsten Orte geführt. Vielleicht hast du schon mit ihm Sex gehabt. Im Prinzip habt ihr euch gut verstanden und habt viel gelacht. Du hast dir mit ihm die Zukunft ausgemalt. Vielleicht hast du dir gesagt, er ist der richtige Mann für mich. Er hat sogar davon gesprochen, mit dir eine feste Beziehung einzugehen. Von heute auf morgen geht er plötzlich auf Distanz. Du verstehst die Welt nicht mehr und du bist wütend, traurig. Schließlich läufst du ihm sogar hinterher, weil du ihm beweisen möchtest, dass du es ernst mit ihm meinst.

Kennst du diese Situation? Dann lese hier weiter, warum ein Mann sich von dir distanziert hat. 

Bevor ich hier weiter schreibe, möchte ich in diesen Blogartikel nicht nur den Frauen näherbringen, sondern auch den Männern. Du, als Mann ist dir bisher nicht bewusst gewesen, warum du dich von einer Frau distanziert hast. Übrigens, gehen Frauen auch auf Distanz, wenn sie emotional verletzt wurden. Das ist jedoch von Frau zu Frau unterschiedlich und kann hierzu nicht dingfest gemacht werden, denn es können sich auch andere Gründe sein. 

Warum geht ein Mann auf Distanz?

Wenn ein Mann auf Distanz geht, ist dies normal in der Anfangsphase, denn er muss zuerst über seine Gefühle klar werden. In vielen Beziehungen gibt es mal Höhen und Tiefen, die gehören einfach dazu. Das solltest du dir bewusst werden. Du musst nicht gleich in Panik geraten, wenn der Mann für eine Zeit lang, sich nicht mehr bei dir meldet.

Es ist wichtig, dass du in der Rückzugphase des Mannes auch um dich kümmerst. So kommst du wieder in die Fülle und Selbstliebe. Projiziere dein Fokus auf dich. Deine Leichtigkeit ist der Schlüssel zu seinem Herzen. Männer lieben lebensfrohe Frauen. 🙂

Distanz kündigt rechtzeitig in der Anfangsphase an.

Folgende Anzeichen kündigen sich an, wenn er gerade auf Distanz geht: 

  • Der Mann schreibt dir plötzlich weniger als zuvor.
  • Er verbringt plötzlich mehr Abende mit seinen Kumpels oder mit seiner Familie.
  • Der Mann wirkt plötzlich kalt und launisch.
  • Er antwortet nicht mehr so schnell auf deine Nachrichten.
  • Der Mann ist gerade im Stress und arbeitet sehr viel.
  • Er hat weniger Zeit für dich.
  • Der Mann schreibt dir, dass er momentan keine feste Beziehung will
  • und so weiter…
 

Was Männer und Frauen über Beziehungen denken?

Männer und Frauen denken sehr unterschiedlich über Beziehungen nach. Wenn Frauen über Beziehungen sprechen, denken sie meistens über die Vorteile in der Beziehung mit einem Mann nach. Dagegen denken Männer über die Nachteile von der Beziehung mit einer Frau nach.

Im Prinzip denken Männer, dass die Frau ihm seine Freiheit wegnehmen könnte. In den Männerköpfen spinnen sich Horrorszenarien über Beziehungen zusammen. Beispielsweise dürften sie nicht mehr so oft mit Freunden ausgehen. Die Frau verbietet gewisse Dinge zu tun oder schränkt ihm ein. So breitet sich in ihm Mann eine Angst aus und er bekommt kalte Füße und geht auf Distanz.

Wichtig ist dabei, mit Gelassenheit zu reagieren und dem Mann nicht zu einer Beziehung zu überreden. Das bringt nichts. Ein Mann möchte selber entscheiden können, ob er mit dir eine Beziehung eingehen möchte oder nicht. Lass ihn auch diese Freiheit. So wird er nicht mehr auf Distanz gehen.

Der andere Fehler die Frauen auf Bezug mit Männern machen, die auf Distanz gehen, ist ihnen hinterherzulaufen. Ein Mann ist ein Jäger. Eine Frau, die sich wie ein totes Tier vor ihm hinlegt, ist für ihn langweilig. Wenn du das machst, wirst du deutlich bei ihm an Wert verlieren. Er wird sich denken: “Ich muss nichts für sie tun. Ich kann mich entspannt zurücklehnen und beobachten, was sie tut!” Du bist sowieso für ihn verfügbar. Er kann dich jederzeit haben. Das wird so in seinem Gehirn abgespeichert. Letztendlich wird er sich nach einer anderen Frau umsehen. 

Welche Gründe gibt es noch, dass er auf Distanz geht?

Es kann sein, dass er Angst von Frauen verletzt zu werden und kann das Gefühl von Liebe und Nähe nicht aushalten. Lieber beendet er euer Verhältnis, bevor es ernst mit dir und ihm wird. Das nennt man auch Bindungsangst.

Solche Menschen haben schlechte Erfahrungen in den vergangenen Beziehungen gesammelt. Meistens sind es Verletzungen, die aus der Kindheit herrühren. Ein Kind entwickelt die erste Beziehung zu seinen Eltern. Die stabile Beziehung zwischen seinen Eltern hat er nicht erlebt. Später kann dieser Mann auch keine stabile, feste Beziehung führen. 

So einen Mann, der extrem unter diesem Problem leidet, kannst du nicht helfen. Viele Frauen möchten den Mann retten. Das weibliche Wesen ist von Natur aus generell hilfsbereit und möchte sich, um andere Menschen kümmern. In der Hoffnung, er wird sich zu diesem Traummann entwickeln. 

Mach dir klar, dass du seine Themen nicht bearbeiten kannst. Es gibt genügend Psychologen oder Psychotherapeuten, die dazu speziell ausgebildet wurden, um solche Menschen zu helfen. Ein Mann muss selbst für sich die Verantwortung übernehmen und diesen Weg gehen. Es ist nicht deine Aufgabe, den Mann zu retten. Klar, kannst du ihm auf diesem Weg unterstützen.

Sei dir bewusst, dass du nicht seine Therapeutin bist und dass es kein einfacher Weg ist. Du bist eine Frau und er ein Mann. Wenn du in die Rolle einer Therapeutin schlüpfst, dann wird er automatisch dein Klient sein. Das ist keine Beziehung zwischen Mann und Frau oder ähnlichem.  

Ein weiterer Grund wäre, warum ein Mann sich von dir distanziert, ist, dass er eine andere Frau kennengelernt hat oder er ist verheiratet. Verheiratete Männer oder vergebene Männer solltest du grundsätzlich aus dem Weg gehen. Es bleibt dir einiges an Ärger, Wut und Trauer erspart. Männer, die neben einer Frau noch eine Geliebte haben, wollen das System aufrechterhalten. Du, als Geliebte wirst immer die zweite Frau sein. Er wird sich nicht von seiner Frau trennen, auch wenn er es noch so oft beteuert. Die Wahrheit ist: Du bist diejenige Frau, die seine Ehe aufrecht hält. 

Wie du in Selbstliebe bleibst?

In Selbstliebe bleibst du, wenn du dich dafür entscheidest dieses Gefühl von Liebe und Fülle zu leben. Es ist nicht leicht, dieses Gefühl in dir zu erwecken. Dazu braucht es viel Übung. Du musst dir vorstellen, wenn du körperlich fit bleiben möchtest, musst du dafür trainieren. Trainiere dein Fokus auf Verliebtheit. Dazu brauchst du nicht mal in einen Mann verliebt zu sein. 

Nehme dir 2 Mal in der Woche vor, dein positives Gefühl zu trainieren. Du kannst dazu ein Kaffee oder ein Tee trinken und dich auf die schönen Momente konzentrieren. Trage gleich einen festen Termin von 1h in deinem Kalender ein. 

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Umsetzung. 

Alles Liebe

Sharon  

Aufrufe: 157

Geschrieben von

Miss Shari

Sharon Wehrlein ist Selbstliebe Coach. Sie hilft Frauen und Männer ihre Selbstliebe zu stärken für eine glückliche Bindung.

Das könnte dir auch gefallen …

Psst...Liebe ist..

Liebe ist…!

In diesem Blogbeitrag möchte ich mich für das Thema Liebe widmen. Auf dieser Welt gibt es verschiedene Arten von Liebe. […]

Warum Männer Angst vor dem Heiraten haben?

Warum Männer Angst vor dem Heiraten haben?

Deine Beziehungsvision für dich! Endlich ist es so weit, der lang ersehnte Heiratsantrag, hast du von deinem Traummann erhalten. Du […]

Wie du die Trennung überwindest

Wie du eine Trennung durch Selbstliebe überwindest?

Wenn der Mann dich verlassen hat, dann stellst du dir oft die Frage: “Denkt er noch an mich?”. Diese Frage […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.