Mein erster Beitrag – Mein Leben und ich auf dem Weg zur Selbstliebe

swehrlein Leben, Selbstliebe , , , , , , ,

Warum schreibe ich einen Blog? Wahrscheinlich fragst du dich, welche Intention steckt dahinter. Durch meine persönliche Lebensgeschichte möchte ich dir das Ganze hier etwas näher bringen, warum ich das alles mache.

Meine Kindheit und meine Jugend waren jedoch nicht immer leicht für mich. Da ich einen dunklen Teint hatte, wurde ich gehänselt. Irgendwie fühlte ich mich anders als die Kinder da draußen. Ich lehnte mich selbst ab und wollte immer so sein, wie die anderen, damit sie mich endlich in Ruhe ließen.

Als ich Anfang zwanzig war, lernte ich einen siebenjährigen älteren Mann kennen. Wir waren uns sofort sympathisch, da wir Gemeinsamkeiten miteinander hatten. Wir verbrachten drei intensive Monate miteinander und mit ihm hatte ich auch das erste Mal gehabt. Plötzlich zog er sich zurück von mir und ich wusste nicht warum. Er schrieb mir, dass es zu Ende mit uns sei.

Ich bat ihm um ein Gespräch, doch er hatte nie die Zeit gefunden und irgendwann akzeptierte ich es und ließ ihn los. Dann meldete er sich plötzlich und wollte mit mir reden. Jedoch war dies für mich das Thema erledigt.

Wir hatten die Jahre sporadisch Kontakt gehabt. Es war für mich jedoch in Ordnung, sowie es war. Im Sommer 2018 verstarb er leider an den schweren Verletzungen bei einem Unfall, wovon ich erst 3 Monate später erfahren habe. Dass für mich persönlich ein großer Schock war, denn ich sehr schnell verarbeitet habe.

Es ist wichtig auch geliebte Menschen loszulassen. 

Wenige Monate vor Beginn meiner Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegerin erhielt ich eine Zusage und fing eine Ausbildung im April 2004. Anfangs war ich sehr glücklich in diesem Beruf zu arbeiten. Im Laufe der Zeit stellte ich jedoch fest, dass es nicht mein Beruf war und entschied mich die Ausbildung nicht weiterzumachen.

Meine Lektion für diesen Abbruch dieser Ausbildung war, auf mich selbst zu achten. Ich habe mir ein gewisses “Selbstwertgefühl” zugeschrieben und darauf geachtet, dass es mir gut geht.

Im Jahr 2006 /07 trennten mein damaliger Freund und ich voneinander. Damals war ich ziemlich am Boden zerstört. In meiner Traurigkeit war ich gefangen und habe mich selbst bemitleidet:

Warum ausgerechnet ich? 

  • Eines Tages fasste ich den Entschluss, nicht mehr so zu leiden, wie nach dieser Trennung.

Im Laufe der Zeit stellte ich fest, dass ich immer die richtigen Fragen stellen sollte, so erhalte ich auch die richtigen Antworten aus meinem Unterbewusstsein. 

  • Wie kann ich meine Ziele erreichen? 
  • Welche Mittel und Lösungen stehen mir zur Verfügung?
  • Was kann ich tun, um mein Ziel zu erreichen?
  • Wer kann mir dabei unterstützen?
  • Wo kann ich die Informationen finden?

Durch Google-Suche habe ich ein Programm gefunden, wie ich mich als Frau attraktiver machen könnte, in dem ich jeden Tag  30 Minuten Sport trieb und genau das machte, was ich auch noch heute für richtig erachte. Diese Strategie hielt nur für eine kurze Dauer an. Ich stellte fest, dass ich die bestimmte Personen durch bestimmte Verhaltensweisen auch nicht ändern kann. Die richtige Lösung war für mich:

“Ich kann mich nur selbst ändern”.

Dieser eine Satz hat mein komplettes Leben verändert.  

Die Veränderung meines Umfeldes kann nur durch mich funktionieren. Ich war ständig auf der Suche nach neuen Methoden. Ich sog alles wie ein Schwamm auf. Viele Bücher über Beziehungen, Weiblichkeit, Liebe und Persönlichkeitsentwicklung habe ich gelesen und ließ mich selbst coachen. 

Durch ein 3 -monatiges Online-Coaching von einer wundervollen Frau (Coach), habe ich endlich die spürbare Veränderung in mir selbst gefunden. Ich kann jetzt von mir selbst behaupten, dass ich ein glückliches, erfülltes Leben führe.

Das 3- monatige Online-Coaching hat mich mehr zu meinen wirklichen Ich geführt und dadurch habe ich in mir meine weiblichen Kraft erweckt und Selbstliebe zu mir gestärkt. 

Viele Menschen, die ich früher Freunde “nannte”, haben sich von mir abgewandt oder ich habe mich selbst von ihnen “getrennt”, die persönlich, mir nicht mehr guttaten. Es ist für mich sehr wichtig, mich mit Menschen, die mich auf meinen Weg begleiten und unterstützen oder befürworten, meine Zeit zu verbringen. 

“Gib dich und dein Leben niemals auf!”

Auf diesem Wege möchte ich dir zeigen, dass du nicht ganz alleine mit den Sorgen oder Ängsten bist. Du siehst durch meine persönliche Geschichte, dass ich auch Herausforderungen im Leben hatte / habe und diese auch immer wieder geben werden. Ich kann dir zeigen, wie du diesen Herausforderungen umgehen kannst. Es liegt mir persönlich sehr am Herzen diese Erfahrungen, die ich im Laufe des Lebens gesammelt habe, mit dir hier zu teilen.

Erfahre mehr über mich  

Alles Liebe,

Deine Sharon 

Zurück zur Startseite

Das könnte dir auch gefallen …

Selbsterkenntnis

Die Selbsterkenntnis

Rede von Charlie Chaplin (16.04.1959) Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei […]

Gibt es die perfekte Beziehung? – 6 Tipps

Hier klicken und vereinbare jetzt ein kostenloses Erstgespräch bei mir! Eine Frau erzählte ihren Freundinnen, bevor sie sich auf die […]

Energie

Wenn dir Energie fehlt. – Selbstliebe stärken

Es ist etwa einen Monat her, als ich das letzte Mal einen Beitrag hier geschrieben habe. Ich habe viel Energie […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.