Warum du keine emotionale Bindung eingehen kannst?

Zwillinge

swehrlein Leben, Selbstliebe

Alleingeborener Zwilling

Du bist all die Jahre auf der Suche nach deinem zweiten “Ich” und fühlst dich unvollständig. Du weißt nicht, warum du dich so fühlst. Dann warst du wahrscheinlich auch ein alleingeborener Zwilling.

Diesen Beitrag schreibe ich, weil ich selbst davon betroffen bin. Meine zweite Hälfte (Schwester) habe ich im Mutterleib verloren. Fast 40 % der Zwillings-Schwangerschaften überlebt einer nicht. Die Natur hat nicht mehr als einen Heranwachsenden im Uterus vorgesehen.

Trauma für den allein geborenen Zwilling

Demzufolge ist der allein geborene Zwilling durch den Tod des anderen Zwillings traumatisiert. Untersuchungen haben bei Zwillingen gezeigt, wenn der eine Zwilling stirbt, legt der Bleibende den Arm um den anderen, während die Herztöne des anderen immer schwächer werden. Ist der Zwilling tot, so zieht sich der Bleibende in die andere Ecke der Gebärmutter zurück. Der Überlebende kann an Gewicht verlieren oder wächst nicht so schnell und nimmt ggf. erst vor der Geburt wieder richtig an Gewicht zu. 

Der überlebende Zwilling nimmt nicht dem Raum ein, wo der Zwilling verschwunden ist und sondern versucht, soweit wie möglich von diesem Raum zu entfernen. 

Es gibt zwei Reaktionen, auf die der Zwilling reagiert: 

  1. Die eine Situation wurde schon oben benannt und zwar gerät der Zwilling in eine Starre. Er zieht sich in der anderen Gebärmutter zurück und verliert an Gewicht, bewegt sich kaum. 
  2. Die andere Situation ist, er hat fühlt nur noch Angst, dass er auch nicht überleben wird, kämpft um sein Leben. Es sind häufiger Kindsbewegungen im Bauch der Mutter festzustellen. 

Die meisten Menschen wissen gar nicht, dass sie davon betroffen sind. Da das zweite Kind im Mutterleib, während der Ultraschalluntersuchung gar nicht entdeckt wurde oder schon vor der ersten Ultraschalluntersuchung abgegangen war, von der Gebärmutterschleimhaut bereits absorbiert wurde. Meistens stirbt der Zwilling fast unbemerkt in den ersten Schwangerschaftswochen.

Bei manchen Frauen (allein geborener Zwilling) wurde eine Zyste oder Geschwülste im Gebärmutter entdeckt und entnommen und man entdeckte ortsfremde Gewebe (Haare, Zähne). Das ist schon ein Hinweis darauf, dass es sich um eine Zwillingsschwangerschaft handelte und sich mit der Zeit mit dem anderen Zwilling verwachsen hat. 

Dieses Trauma hinterlässt tiefe Spuren, dass auch Auswirkungen auf zukünftige Partnerschaft hat

 

Diese Menschen leiden oft an unbewusste Ängste (Bindungsängste) vor eines erneuten Verlustes sich an jemanden zu binden. Sie empfinden tiefe Trauer und spüren innere Unruhe und können es selbst nicht zuordnen, warum sie sich so fühlen. Diese Menschen sind meistens Einzelgänger, die hochsensibel und -intelligent sind. Sie können emotionale Nähe nicht zu lassen. Das ist oft durch diesen Verlust des verstorbenen Zwillings zurückzuführen.

Diese Angst nach Nähe oder die Verlustangst kannst du auflösen. Das Gespräch kannst du bei deiner Mutter suchen, um nach dem Verlauf der Schwangerschaft zu erkundigen. Wenn in der Schwangerschaft Zwischenblutung aufgetreten sind, könnte es ein Hinweis auf eine Fehlgeburt sein.  Anhand des Mutterpasses kann auch der Verlauf der damaligen Schwangerschaft nachgeforscht werden.  

Eine andere Lösung ist natürlich auch eine systemische Familienaufstellung. Daran kannst du auch erkennen, ob du evtl. nicht alleine Mutterleib warst.

 

Alles Liebe, 

Sharon 

Das könnte dir auch gefallen …

Selbsterkenntnis

Die Selbsterkenntnis

Rede von Charlie Chaplin (16.04.1959) Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei […]

Gibt es die perfekte Beziehung? – 6 Tipps

Hier klicken und vereinbare jetzt ein kostenloses Erstgespräch bei mir! Eine Frau erzählte ihren Freundinnen, bevor sie sich auf die […]

Energie

Wenn dir Energie fehlt. – Selbstliebe stärken

Es ist etwa einen Monat her, als ich das letzte Mal einen Beitrag hier geschrieben habe. Ich habe viel Energie […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.