Das Mindset zu dir selbst und zu deinem Partner?

Mindset

swehrlein Selbstliebe

Weißt du, wie viele Gedanken uns pro Tag durch den Kopf schweben? Laut vielen Studien und nach den Informationen des WorldWideWebs haben wir bis zu 60.000 Gedanken pro Tag. Gerade 3% von den Gedanken sind für uns nützlich. 25% davon können dich und die anderen Menschen schaden. 72% der Gedanken sind unbedeutende Gedanken, die du mit deinem Mindset beeinflussen kannst.  

Deine Gedanken beeinflussen deine Gefühle und die Einstellung zu dir selbst und zu deiner Umwelt. Du erschaffst durch deinen Gedanken deine eigene Realität. Jeder Mensch hat eine andere Realität. Deine Gedanken können negativ, sowohl auch positiv sein. Du kannst für dich entscheiden, was du denken willst oder nicht. Viele Menschen lassen sich von ihren Gedanken versklaven und wissen nicht, dass sie die Möglichkeit haben, ihr Mindset zu verändern. 

In diesem Blogartikel zeige ich dir, wie du deine Gedanken bzw. dein Mindset zu dir und die Einstellung zu deinem Partner beeinflussen kannst. 

Mindset: Worauf konzentrierst du dich?

In jedem Augenblick in deines Lebens wirst du dir viele Gedanken machen, über deine Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft. Du, alleine kannst selber entscheiden, ob du im Hier und Jetzt leben willst. Was in der Vergangenheit passierte, welcher Schmerz in dir ausgelöst wurde oder was in der Zukunft passieren kann. Die beste Entscheidung ist, im Hier und Jetzt zu sein, denn das ist die Realität, ohne dass du darüber ein Urteil bildest, ob es negativ oder positiv ist. Meines Erachtens, ist die richtige Entscheidung in diesem Moment zu leben. 

Der erste Schritt ist, dass du für dich beobachtest und aufschreibt, worüber du über den Tag denkst. Wenn du die weiteren Tage dich weiterhin beobachtest, wirst du feststellen, dass deine Gedanken sich immer Laufe des Tages wiederholen. Dein Gedankenmuster zu erkennen ist sehr wichtig. So lernst du über dich, wie du tickst. 

Der zweite Schritt ist, dass du deine Gedanken unterbrichst, wenn sie negativ sind und sie durch etwas neues Positives ersetzt. Gedanken kannst du nicht einfach auflösen. Du kannst sie aber, wie ein Fluss an dir vorbeifließen lassen, ohne ihr große Beachtung zu schenken. 

Der dritte Schritt ist, dass du dir bewusst machst, dass deine Gedanken nicht der Realität entspricht, denn 73 % der  Gedanken sind nicht nützlich, wie du eingangs erfahren hast.  

Mindset: Was bedeutet dir das?

Ereignisse, die in deinem Leben widerfahren oder widerfahren sind, ist eine individuelle Wahrnehmung von uns. Ich kenne eine Geschichte von zwei Brüdern, die keinen guten Start in ihrem Leben hatten. Sie hatten ihre Eltern ziemlich früh verloren. Sie wuchsen beide zeitweise im Waisenhaus oder bei anderen Familien auf, trotzdem führen beide heute ein unterschiedliches Leben. Der eine Bruder kam, wegen Drogen- und Kriminaldelikte ins Gefängnis. Der andere Bruder hat sein Leben in die Hand genommen. In seinen jungen Jahren hatte er sein eigenes Unternehmen gegründet und dass er noch heute erfolgreich führt. Er lebt glücklich mit seiner Frau und ihren gemeinsamen Kindern.

Deine empfundene Gedanken über deiner Lebensqualität werden durch die Ereignisse, die du an Bedeutung gibt, bemessen. Deswegen ist es wichtig, dass du für dich bestimmt, was für Gedanken du in deinem Leben ziehen möchtest oder nicht. 

Wenn deine Gedanken negativ sind, dann nehme sie mit Freude an und freue dich, dass sie da ist. Das richtige Mindset bringt dich weiter im Leben, auch in deiner Partnerschaft. Klar, darfst du traurig oder wütend sein. Vergrößere dieses Gefühl in dir, bis es nicht mehr möglich ist, dann lasse diesen Gedanken los und freue dich deines Lebens. Sei dankbar dafür, was du hast und was du bist. 

Blockaden wie Wut oder Hass beeinflussen deine Lebensqualität und du kannst davon krank werden. Blockaden stoppen deinen Energiefluss. Es ist wichtig, dass du deine Gedanken fließen lässt. 

Mindset: Wie reagiere ich?

Du hast ein Streitgespräch mit deinem Partner. Jetzt bist du der Meinung, dass er als Erstes angefangen hat. Er soll den ersten Schritt auf dich zu gehen und sich bei dir entschuldigen. 

Im Prinzip ist es egal, wer der erste Schritt macht. Du bist deswegen nicht weniger wert, wenn du auf ihn zu gehst und nach Versöhnung suchst. Es beweist auch, dass du Stärke hast, wenn du auch mal den ersten Schritt tust. Jeder der eine Entscheidung trifft, die Dinge durchzuziehen, übernimmt automatisch Verantwortung für sich selbst. 

Was hast du davon, wenn du deine Machtposition ausführst? Nicht du oder der Partner sind besser. Es geht alleine um die Einstellung, wo du von dir hast oder die von deinem Partner. 

So ist es auch die Einstellungen zu deinen Gedanken, wie du auf bestimmte Dinge in deinem Kopf reagierst. Sei behutsam mit dir selbst und zu den anderen. Verurteile dich nicht selbst. Du bist trotzdem eine wertvolle Person. Akzeptiere deine Ecken und Kanten. Lebe im Hier und Jetzt und übernehme Verantwortung für deine Gedanken, in dem du dich entscheidest für die Fülle im Leben. 

Fazit

Das richtige Mindset zu dir selbst,  ist nicht nur der Schlüssel zu einer erfüllten Partnerschaft und Leben, sondern bringt dich ein Stück näher zu deiner Selbstliebe.  Du hast jederzeit die Option, welche Gedanken du in dein Leben ziehen willst. Bestimme für dich, was für dich richtig oder falsch ist. Stelle dir immer wieder die 3 Fragen, die ich dir in diesem Blogartikel aufgezeigt habe. Sie können dir dabei unterstützen, die richtigen Entscheidungen für dein Mindset zu treffen.  Lass dich nicht von deinen eigenen Gedanken beherrschen. Du bist ein freier Mensch. 

Wenn du mehr über mich und mein Coaching erfahren willst, dann lese hier weiter ->Selbstliebe Coach Sharon.

Wenn du Fragen oder Anregungen  zu meinen Blogartikel hast, dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar unter meinen Artikel. Und außerdem, kannst du über die Thematik “Mindset” weiter stöbern. Dieser Link führt zu Amazon -> Das Powerprinzip von Tony Robbins 

Ich freue mich von dir zu hören. 

Alles Liebe 

Sharon 

Aufrufe: 23

Geschrieben von

Miss Shari

Sharon Wehrlein ist Selbstliebe Coach. Sie hilft Frauen und Männer ihre Selbstliebe zu stärken für eine glückliche Bindung.

Das könnte dir auch gefallen …

Psst...Liebe ist..

Liebe ist…!

In diesem Blogbeitrag möchte ich mich für das Thema Liebe widmen. Auf dieser Welt gibt es verschiedene Arten von Liebe. […]

Wie du die Trennung überwindest

Wie du eine Trennung durch Selbstliebe überwindest?

Wenn der Mann dich verlassen hat, dann stellst du dir oft die Frage: “Denkt er noch an mich?”. Diese Frage […]

Mission in der Partnerschaft

Was ist deine Mission in der Partnerschaft?

In diesem Blogbeitrag geht es, um die Mission in der Partnerschaft. Hast du dir mal die Frage gestellt, warum du […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.