Der Narzisst -übertriebene Selbstliebe

Narzissten

swehrlein Frauen, Männer, Selbstliebe

In den Foren und in den Medien schlägt immer wieder der Begriff “Narzissmus” auf. Eine Frau schreibt in einerm Forum, “Hilfe, ich liebe einen Narzissten!” oder “Er hat mich gegen einer 20-Jährigen jüngeren Frau ausgetauscht”. Narzissmus ist eine Persönlichkeitsstörung und nicht jeder Mensch ist ein Narzisst, wenn er ein bestimmtes Verhalten an den Tag legt. Ja, es gibt Menschen, die stark Ich-bezogen sind, trotzdem haben sie keine narzisstische Persönlichkeitsstörung. In anderen Menschen sowie in dir und mir steckt ein kleiner Narzisst. Es gibt nicht nur den schlechten Narzissten. 

Laut Sigmund Freud entwickeln wir schon nach den ersten 6 Wochen unseres Lebens den primären Narzissmus. Wenn unser Urvertrauen durch die Bindung der Mutter gestört wurde, können wir eine narzisstische Persönlichkeitsstörung entwickeln. 

Nach ICD-10 (=International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems) oder DSM-5 (=Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders) wird narzisstische Persönlichkeitsstörung diagnostiziert. Eine Diagnose können nur Ärzte, Heilpraktiker und Psychotherapeuten stellen. Sie werden dazu sehr gut ausgebildet. Eine Ferndiagnose sollte auch nie gestellt werden. Dazu muss die betroffene Person vor Ort sein und erst nach einigen Sitzungen kann eine Enddiagnose gestellt werden. 

Aus der griechischen Mythologie “Narziss”

Narziss, der schöne Sohn des Flussgottes “Kephissos” und der Wassernymphe “Leiriope”. Zwischen den Eltern des Kindes war keine Liebe vorhanden. Anscheinend lehnte die Wassernymphe den Flussgott ab und so vergewaltigte er sie. Daraus entstand der Sohn “Narziss”. 

“Narziss” war von sich selbst überzeugt. Die Frauen waren von seiner Schönheit geblendet, sodass sich reihenweise in ihn verliebten. Er lehnte die Frauen aus Stolz und Arroganz ab, da sie ihm nicht das Wasser reichen konnten. Eines Tages, als er sein Spiegelbild in übertriebener Selbstliebe im Wasser widerspiegeln sah und es näher betrachten wollte, ertrank er im See. 

Woran erkenne ich einen Narzissten?

Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten. Dazu möchte ich hinzufügen, wenn ich diese Punkte aufzeige, heißt es nicht, dass es sich um einen Narzissten handelt. Jeder Mensch hat mehr oder weniger Charakterzüge eines Narzissten. Dieser Text soll dir Anhaltspunkte geben, ob es bei dir und deinem Partner, um eine gesunde Beziehung handelt. 

Die Narzissten sind sehr Ich-bezogen und möchten von anderen Menschen bewundert werden und stehen oft im Mittelpunkt. Den anderen Menschen erzählen sie, wie toll und erfolgreich sie sind.  Auf Social Media kannst du anhand der Profilbilder feststellen, welcher Mann oder welche Frau narzisstische Züge hat. Sie posen oft vor dem Spiegel. Sie machen Selfies, dass auch auf ihren Profil vorwiegend vorzufinden sind. Das positive Selbstbild tragen sie nach außen, um Bestätigung von Anderen zu bekommen, wie toll sie sind. Durch das Einholen von Komplimenten füttern sie ihr Ego. Sie stellen sich gerne auf dem Podest, um sich von den Anderen abzuheben. Oft tun sie das, wenn sie über andere Menschen schlecht reden und diese auch abwerten. 

Dein Partner kritisiert dich nicht, wenn ihr unter euch seid, sondern auch vor den Anderen. Er stichelt dich, wo er nur kann, obwohl du immer wieder ihm deine Grenzen zeigst. Dann wird es Zeit, dass du  das Weite zu suchst, denn das ist keine gesunde Partnerschaft.

Von der narzisstischen Persönlichkeitsstörung sind häufiger Männer als Frauen betroffen. Der Narzisst ist charmant und charismatisch. Er ist von seinen Fans umzingelt und bekommt bewunderte Blicke ab. Charakteristisch gesehen, ist er rücksichtslos und spielt gerne seine Macht aus. Dieser Mensch ist sehr erfolgreich und wortgewandt. Kritik von anderen Menschen kann er gar nicht ertragen. Die Person von der er kritisiert wurde, wird er so lange mit allen Mitteln bekämpfen, bis sie das Feld verlässt oder am Boden liegt.

Empathie ist für den Narzissten ein Fremdwort. Du bist so lange gut genug für ihn, bis er kein Nutzen in dir sieht. Er bewegt sich nur unter Menschen, die auf seinem Niveau sind. Die Anderen werden einfach ignoriert. Oft ist er arrogant oder hochmütig.

Wann handelt es sich, um eine gesunde Selbstliebe?

Selbstliebe ist zu einem gewissen Grad gesund. Nimm dir das heraus, was dir zusteht. Überlege nicht lange, sondern greife zu. Das heißt nicht, dass du dich in der Selbstliebe verloren hast. Du hast Empathie und kannst dich in den anderen Menschen hineinversetzen. Du richtest dich nach den inneren Bezugsrahmen des Anderen. Das ist eine gesunde Reaktion.

Du solltest dich nicht klein machen. Es gibt dich nur einmal auf dieser Erde. Kein anderer Mensch ist mit dir identisch. Es gibt kleine Nuancen, die dich von Anderen unterscheiden werden. Darauf darfst du und solltest du stolz sein. 

Du weißt, was du bist. Du hast Erfahrungen in deinem Leben gesammelt und positive Rückmeldungen von Anderen bekommen. Stolz darfst du haben. Von Überheblichkeit ist hier nicht die Rede. Du weißt, dass es Dinge gibt, die du gut oder nicht gut kannst. Das sieht ein Narzisst nicht. Für ihn gibt es nur Erfolge und keine Misserfolge. 

Du darfst dich selbst loben, auch wenn das Sprichwort: “Eigenlob stinkt!” negativ besetzt ist. Du hast das Recht so zu leben, wie du es willst und  du darfst dich selbst lieben. Der Grad zwischen gesunder und ungesunder Selbstliebe ist schmal. Du musst für dich die Mitte finden und dazu musst deinen Verstand einsetzen. Öffne dein Herz für dich und die Anderen. 

Du brauchst meine Unterstützung, um den gesunden Weg deiner Selbstliebe zu finden oder willst dein Liebesleben neu gestalten und deine Ziele erreichen. Worauf wartest du noch? Buche bei mir jetzt das 5er Paket Coaching für dein individuelles Leben. Ich freue mich, auf eine Zusammenarbeit mit dir.  

Gefällt dir meinen Blogartikel? Dann hinterlasse mir einen Kommentar gleich unter dem Blogartikel. 

Alles Liebe 

Sharon

Aufrufe: 44

Geschrieben von

Miss Shari

Sharon Wehrlein ist Selbstliebe Coach. Sie hilft Frauen und Männer ihre Selbstliebe zu stärken für eine glückliche Bindung.

Das könnte dir auch gefallen …

Psst...Liebe ist..

Liebe ist…!

In diesem Blogbeitrag möchte ich mich für das Thema Liebe widmen. Auf dieser Welt gibt es verschiedene Arten von Liebe. […]

Warum Männer Angst vor dem Heiraten haben?

Warum Männer Angst vor dem Heiraten haben?

Deine Beziehungsvision für dich! Endlich ist es so weit, der lang ersehnte Heiratsantrag, hast du von deinem Traummann erhalten. Du […]

Wie du die Trennung überwindest

Wie du eine Trennung durch Selbstliebe überwindest?

Wenn der Mann dich verlassen hat, dann stellst du dir oft die Frage: “Denkt er noch an mich?”. Diese Frage […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.